adidas Sneaker Clean Classics
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Weniger Plastikmüll: Die neue adidas Clean Classics Kollektion steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Sneaker-Klassiker wie der Superstar bestehen hier nämlich aus Recyclingmaterialien.

adidas Clean Classics: Weiße Sneaker mit grünem Fußabdruck

Nachdem der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach mit der adidas A-ZX-Serie Sneaker-Klassiker neu auflegte, steht jetzt die nächste Aktion an.

Clean Classics
Quelle: adidas

Unter dem Namen adidas Clean Classics firmiert die neue Kollektion zeitloser Modelle. Das oberste Ziel bei der Herstellung: die Reduktion von Plastikmüll.

Falls Du noch weiße Sneaker suchst, dann findest Du in dieser Kollektion welche mit einem grünen Fußabdruck.

Superstar und Co. in der nachhaltigen Variante

Die Clean Classics-Kollektion von adidas Originals legt eine Reihe von Sneaker-Ikonen mit neuen Materialien und Design-Details auf. Dabei handelt es sich konkret um diese Schuhe:

  • Superstar
  • Superstar Bold
  • Stan Smith
  • Continental 80
  • SC Premiere
  • Supercourt

Der große Unterschied zu ihrer normalen Ausführung findet sich in den Materialien.

Clean Classics
Quelle: adidas

Die Schuhe gehören zu adidas‘ Primegreen-Reihe, wurden also aus Recycling-Materialien hergestellt.

Woraus besteht die adidas Clean Classics Kollektion?

Zunächst einmal handelt es sich bei der Kollektion um vegane Sneaker. Von den Klebstoffen über die Farben bis hin zu Obermaterial und Sohle sind laut adidas alle Bestandteile der Schuhe frei von tierischen Inhaltsstoffen.

Keine tierischen Inhaltsstoffe.

Das Obermaterial besteht dabei laut Hersteller zu 70 % aus wiederverwendbaren Materialien. Die Sohle wird aus 90 % Naturkautschuk und 10 % recyceltem Gummi gefertigt.

Clean Classics
Quelle: adidas

Recyceltes OrthoLite-Material oder Kork kommen bei der Herstellung der Einlegesohlen zum Einsatz. Und die Schnürsenkel bestehen aus Papier.

Auch bei den Kartons wird auf die Verminderung von Müll geachtet. So besteht die Verpackung der adidas Clean Classics-Kollektion aus Restbeständen von adidas-Kartons, die wegen Druckfehlern ausgesondert wurden. Durch die neue Verarbeitung ergeben sich individuelle Muster.

Das Design der adidas Clean Classics Sneaker

Ein Teil der Kollektion fällt durch diesen Schriftzug auf:

This shoe alone will not save the planet.

Damit verweist der Hersteller darauf, dass ein einzelnes Paar Schuhe nicht die Umwelt retten kann. Gleichzeitig kann aber jede*r durch ein Bewusstsein für die Nachhaltigkeit im Alltag einen Teil dazu beitragen.

Clean Classics
Quelle: adidas

Alle Schuhe der Kollektion verbinden die legendären Silhouetten von Superstar und Co. mit neuen Design-Details. Auf der Zunge prangt das Clean Classics-Emblem.

Je nach Sneaker erscheint es in Grün, Schwarz, Rot oder Gelb. Wer sich kräftige Farbtupfer wünscht, kann eines der vier Modelle mit bunten Schnürsenkeln wählen.

Clean Classics
Quelle: adidas

Aber auch die komplett weißen Varianten sind nicht zu verachten. Auch sie sind als Clean Classic leicht zu erkennen.

Denn während das Obermaterial weiß bleibt, fällt die Sohle durch ihren gesprenkelten Recycling-Look auf.

Was kostet die adidas Clean Classic Kollektion?

Die adidas Clean Classic Kollektion steht ab sofort auf der Homepage des Herstellers zum Kauf bereit. Im Preis unterscheidet sie sich nicht so stark von den anderen Varianten der Klassiker-Modelle.

Clean Classic
Quelle: adidas

Ein Beispiel: Die Clean Classics-Variante des Superstar Sneakers kostet inklusive Mehrwertsteuer-Senkung aktuell 107,18 Euro.

Der klassische weiße Superstar ist etwa 10 Euro günstiger, während einige Retro-Modelle des Schuhs auch teurer sind als die nachhaltige Variante.

In den letzten Monaten tat sich der Konzern mit den drei Streifen aber nicht nur durch Sneaker hervor. Auch das adidas Face Cover sorgte dank des Einsatzes für einen guten Zweck für Aufmerksamkeit.