Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Akku Staubsauger Test: Die Zeiten, in denen man über das Staubsaugerkabel stolpert, der Sauger selbst wie ein Käfer auf dem Rücken liegt und gegen die Ecken knallt, sind vorbei. Die saubere Zukunft hat einen Namen: Akku Staubsauger!

akku-staubsauger-test-5013

Wir haben uns für Dich vier Modelle genauer angeschaut in unserem Akku Staubsauger Test 2020

Alle Akku Staubsauger im Überblick

Philips SpeedPro Max Aqua Akku Staubsauger mit Wischfunktion
AEG 2in1 Akku Staubsauger
Shark Anti Hair Wrap: kabelloser Akku Staubsauger
djive 3in1 Akku Staubsauger mit Wischfunktion

Der Testsieger im Akku Staubsauger Test 2020 von Philips

Der Akku Staubsauger von Philips konnte mich in allen Belangen überzeugen – und sogar mehr. Ich gehöre zu dem Typ Mensch beim Putzen, der zwar gerne saugt, aber wischen gebe ich gerne ab. Der Philips SpeedPro Max Aqua hat aber auch die Funktion zu wischen – und die macht mir, als Wisch-Grummel, sogar tatsächlich Spaß. Der Vorher-Nachher Effekt ist einfach toll.

Ich kann ganz easy zwischen saugen und wischen switchen und spare mir so lästige Überflutungen, weil ich die Menge an Wasser für meinen Holzboden mal wieder überschätzt habe und den Mopp kann ich auch in die letzte Ecke des Küchenschranks verbannen.

Zwei wichtige Arbeitsschritte in einem Gerät. Das nenne ich mal putzen Next Level.

Tagline
BildPhilips SpeedPro Max Aqua Akku Staubsauger mit Wischfunktion
ShopAmazon
NamePhilips SpeedPro Max Aqua Akku Staubsauger mit Wischfunktion
Prozent
-6%
Preis515,66 €
Streichpreis€ 549,99 €
zum AnbieterZu Amazon

Der Akku Staubsauger von Philips

Es gibt verschiedene Aufsätze, die sich über Klick-Funktion super einfach austauschen lassen, je nachdem, für was Du den Akku Staubsauger gerade benötigst. Du kannst Sie direkt am Sauger befestigen oder aber am Rohr. Das macht Dich super flexibel bei Deiner Saugsession.

akku-staubsauger-test-4982

Diese Aufsätze sorgen für ein sauberes Zuhause mit dem Philips Akkusauger

  • 360°-Universal- Elektrobürste
  • Saugdüse
  • Saugrohr mit umklappbarer Bürste
  • Mini-Elektrobürste
  • Fugendüse
  • vier Mikrofasertücher für Wischmopp
  • Aquakit

Die Elektro-Universalbürste ist sowohl für Teppich, als auch für Hartböden geeignet. Die Borsten Zusammensetzung eignet sich sogar, um feine Tierhaare einzusaugen. Der flexible Kopf macht aus dem Aufsatz eine 360-Grad Bürste und weist mir mit den 3 hellen LED-Lichtern sogar den Weg.

So saugt der Philips SpeedPro Max Aqua im Akku Staubsauger Test

Der Philips Akku Staubsauger saugt Staub und Co. durch ein 3-Stufen Zyklon-System ein, genauer gesagt, durch die PowerCyclone 10 Technologie. In Kombination mit dem PowerBlade-Motor nimmt der Sauger bis zu 99,7% des Schmutzes zuverlässig auf. Das nenne ich mal sauber!

akku-staubsauger-test-4974

Mit nur wenigen Handgriffen ist der Philips Akkusauger zusammen gesteckt und bereit für seinen Einsatz. Ich kann aus Stufe 1, 2 oder Turbo wählen:

Laufzeit je Leistungsstufe

  • Stufe 1: 73 Minuten
  • Stufe 2: 37 Minuten
  • Turbo: 28 Minuten

Je nach Stufe ist er zwischen 70-80 dB laut bzw. leise. Also ganz gewöhnlich für einen Staubsauger, wenn Du die Musik ein wenig aufdrehst, hörst Du noch genug, um ein bisschen mit dem Staubsauger durch die Wohnung zu tänzeln, weil das Geräusch durch die Zyklonen-Technologie eher dumpf klingt und nicht ganz so hoch wie zum Beispiel beim Dyson V10, den wir ebenfalls schon für Dich getestet haben.

Der Staubsauger an sich ist super handlich und verhältnismäßig leicht mit nur 2,8 Kilogramm. Ich kann also Staub auf dem Schrank oder Spinnenweben gemütlich aus der Distanz entfernen, ohne dass mir das Gerät zu schwer wird.

Über die Digitalanzeige kann ich sehen, wie lange ich noch das Vergnügen mit Wischen und Saugen habe.

Die Verschmutzung auf dem Boden kann ich super einfach einsaugen und sogar die Partikel, die an den Rand gedrückt werden, die sich an den Leisten sammeln, werden beim Zurückziehen problemlos eingesaugt. Den Turbomodus brauche ich eigentlich nicht, aber nice to have – vor allem, wenn nach einer Party daheim doch mal mehr liegen bleibt als gewöhnlich beim Wochenputz.

akku-staubsauger-test-4984

Ich hab in meiner Wohnung Fliesen, Parkett und der Gemütlichkeit wegen natürlich auch Teppiche. Auf allen drei Oberflächen saugt er Schmutz und Staub zuverlässig ein.

  • Mein Tipp: Kein Sauger bekommt allen feinen Staub aus einem Langflor-Teppich: Du solltest ihn daher regelmäßig ausklopfen!

Falls Du viel Teppichboden in Deinem Zuhause hast: Die Saugbürste lässt sich übrigens ein bisschen besser über den Teppich rollen als die Elektrobürste und sammelt somit auch ein weniger mehr Staub ein.

Das Saugrohr hat sogar einen Möbelpinsel, damit ich abgelagerten Staub zunächst herunter wischen kann und anschließend saugen.

akku-staubsauger-test-4972

Für Fugen und besonders schwierige Ecken gibt es speziell Aufsätze, damit auch da nichts mehr liegen bleibt. Hier bietet sich die zweite Stufe an, da auf der ersten Leistungsebene nicht alles zu 100% eingesaugt werden kann.

Und alle Männer dürfen jetzt aufatmen: Die Haare, die wir Frauen – unbeabsichtigt – überall niederlassen, saugt der Philips Akku Staubsauger ebenfalls ohne Probleme ein. Sie landen zu dem auch wirklich im Behälter und verstopfen nicht den Bürstenkopf.

Wischen mit dem Akku Staubsauger von Philips

Der passende Aufsatz lässt sich zusammenbauen aus einem kleinen Saugaufsatz, den man an einem Wischer befestigt. Über einen kleinen Wassertank im Aufsatz kannst Du Flüssigkeit und ggf. auch das passende Reinigungsmittel bereits hinzufügen.

akku-staubsauger-test-4974

Den Rest übernimmt der Sauger dann von alleine. Er befeuchtet regelmäßig das Microfasertuch, das mit Klett an der Unterseite befestigt wird.

Der Boden wird gleichmäßig und gründlich gereinigt.

Über ein kleines Pedal auf dem Nass-Sauger-Aufsatz kann ich zusätzlich Wasser abgeben, damit besonders hartnäckige Flecken auch ohne Schrubben verschwinden – 3 Wechsel Tücher sind im Lieferumfang enthalten und können nach der Benutzung einfach in die Waschmaschine gesteckt werden.

So reinigst Du den Philips Speed Pro Max Aqua

Der Philips SpeedPro Max Aqua hat den Auffangbehälter nach oben ausgerichtet, was mir tatsächlich ziemlich gut gefällt, da ich den Staubsauger nahezu ganz flach auf den Boden legen kann. Wollmäuse unter dem Regal? Jetzt nicht mehr.

Außerdem lässt er sich so viel angenehmer leeren. Den Deckel des Staubbehälters musst Du einfach abnehmen und schon kannst Du den Inhalt in den Müll leeren. Da keine zusätzlichen Ecken und Kanten im Auffangbehälter sind, kann Staub und Schmutz einfach herausfallen, ohne jegliche Friemelei.

Den Vor- und Feinfilter des Akku Staubsaugers kannst Du auch ganz einfach austauschen, wenn Du das Gefühl hast, er hat ausgedient. Dazu einfach den Boden öffnen, Filter herausnehmen und den Neuen einlegen. Schon fertig.

Akku Staubsauger Test: Den Philips Staubsauger laden

Auf einen schweren herausnehmbaren Akku verzichtet Philips. Nach der Staubsauger-Tour durch Deine Wohnung steckst Du den Sauger einfach an die Wandhalterung und klemmst das magnetische Netzteil an. Schon bekommt der Sauger neue Power.

akku-staubsauger-test-4974

Falls Du den Akku Staubsauger – wie ich auch – in einen Wandschrank packst statt in eine Abstellkammer und somit keine Wandhalterung anbringen kannst, kannst Du den Staubsauger Korpus ohne Rohr und Aufsatz einfach auf das magnetische Netzteil legen.

Während des Ladevorgangs wird Dir der Akkustand angezeigt, sobald er 100% erreicht, stellt er sich von selber ab.

Tagline
BildPhilips SpeedPro Max Aqua Akku Staubsauger mit Wischfunktion
ShopAmazon
NamePhilips SpeedPro Max Aqua Akku Staubsauger mit Wischfunktion
Prozent
-6%
Preis515,66 €
Streichpreis€ 549,99 €
zum AnbieterZu Amazon

Das Multitalent für Tierbesitzer: Shark Anti Hair Wrap im Akku Staubsauger Test

Der kabellose Staubsauger von Shark ist speziell für Haushalte mit kleinen Stubentigern und große Fellnasen. Die Bürstenrolle ist nämlich so designt worden, dass sich keinerlei Haare in den Bürstenrollen verfangen können.

akku-staubsauger-test-5009

Möglich macht das die Anti-Hair-Wrap-Technologie: Eine besondere Vorrichtung schützt die Borsten und ein speziell geformter Kamm sondert Tierhaare direkt ab in Richtung Staubbehälter. Und dabei ist es egal, ob Dein tierischer Mitbewohner kurze oder lange Haare hat.

Neben dem “Haupteinsatz”, der extra für Tierhaare geeignet ist, gibt es noch vier weitere:

  • Polsteraufsatz
  • Staubwedelaufsatz
  • Antiallergen gebogener Stubwedelaufsatz
  • Fugendüse

Du bist also für alle Saugaktionen bestens gewappnet.

Der Shark im Akku Staubsauger Test

Der Zusammenbau erfolgt ziemlich intuitiv und ist in nur wenigen Sekunden getan. Über Klickverbindungen lassen sich die einzelnen Teile miteinander verbinden – bei Bedarf auch ohne das Flexology Rohr.

Der kabellose Staubsauger geht an, sobald Du den Regler auf Teppich oder Hartboden schiebst. Es gibt nur diese eine Stufe im “Normalmodus” ziehst Du jedoch in der Vorrichtung an einem Hebel, setzt der Sauger auf den Turbomodus und kein Staubkorn ist mehr sicher.

Du musst keine Handverrenkungen dafür machen, da alle Knöpfe am Handstaubsauger befestigt sind. Außerdem zeigen Dir kleine Lichtbalken an eben dieser Stelle auch an, wie viel Akku der Akku Staubsauger noch hat.

Apropos Licht, der Hauptaufsatz hat kleine LED-Lichter, der Dir genau anzeigt, wo Du eventuell noch kleine Krümel vergessen hast. Er ist zwar nicht so leicht wie das Gerät von Philips, aber slidet ebenso angenehm über den Boden.

Dank der DuoClean-Bodendüse musst Du nicht mal zwischen den Programmen springen. Zwei motorisierte Bürstenrollen sind perfekt auf Teppich und Hartboden ausgerichtet.

 

Vordere Bürstenrolle:

  • Besonders weich & zieht kleine und große Verschmutzungen ein & kümmert sich um den Feinstaub.

Hintere Bürste:

  • Saugt Tierhaare ein und verleiht Deinem Teppich eine Tiefenreinigung.

Mein absolutes Highlight an diesem Akku Staubsauger von Shark ist aber das flexible Saugrohr! Wie das funktionieren kann? In der Mitte des Rohrs ist ein weiches Zwischenstück, das als Gelenk funktioniert. Drückst Du die Entriegelungstaste für das Flex-Rohr, kannst Du den Neigungswinkel ganz neu bestimmen.

Das ist nicht nur praktisch, damit du im 90 Grad Winkel auch unter dem Sofa saugen kannst, ohne selber auf den Boden liegen zu müssen, sondern auch, wenn Du weniger Platz zur Aufbewahrung hast.

Hierfür lässt sich das Rohr um fast 360 Grad anwinkeln – das Flexology Rohr liegt jetzt aneinander und wurde per Knopfdruck in der Größe halbiert.

Power on: Das kann der Akku Staubsauger von Shark

Im Normal-Modus muss ich schon ein zweites Mal über hartnäckige Stellen drüber gehen – wer aber geduldiger ist, dem reicht die niedrigere Stufe auch! Leider saugt der Shark nicht auf Anhieb so gut sie Ränder wie der Philips – aber dafür einfach die Ausrichtung ändern und schon sind alle Staubkörner weg.

 

Der Akku Staubsauger hat ordentlich Power im Boost-Modus. Und weil ich die Hausarbeit gerne hinter mich bringe, um mich wieder den schönen Dingen zu widmen, mache ich das fast ausschließlich. So hält mir der Akku natürlich wesentlich kürzer. Für 70qm reicht der Akku aber ganz problemlos.

So lädst Du den kabellosen Shark Staubsauger wieder auf

Weil das mit dem Zusammenbauen bereits so gut geklappt hat, dachte ich mir – warum einen Blick ins Handbuch wagen. Das schaff ich auch so. Den Ionen-Akku einfach über den Entriegelungsknopf vom Staubsauger lösen und in die mitgelieferte Ladebuchse stecken.

Das ist aber nur eine Möglichkeit. Das Netzteil, das Du auch an die Ladevorrichtung stecken kannst, lässt sich auch genauso gut an den Staubsauger selbst stecken – ganz ohne Auseinanderbauen. Hast Du also einen Hauswirtschaftsraum, ist das definitiv Deine Wahl.

Die Lichter, die Dir auch sagen, wie viel Akku Du noch zum Saugen hast, zeigen Dir jetzt den Ladestatus an.

Und nun zu meiner Lieblings-Eigenschaft des Akku Staubsaugers von Shark: Für alle, die mal wieder vergessen haben, den Akku aufzuladen, aber ganz dringend Saugen müssen, weil sich Besuch angekündigt hat: Ein zweiter Akku ist im Lieferumfang enthalten.

Nach dem Saugen ist vor dem Leeren: Die Reinigung im Akku Staubsauger Test

Das Lösen des Staubbehälters vom kabellosen Staubsauger verlief nicht ganz so intuitiv wie die Schritte zuvor. Zunächst hatte ich nämlich den Filter in der Hand und der sollte immer IM Staubsauger angebracht sein – von Zeit zu Zeit musst Du diesen aber mal wechseln.

Wenn man aber genauer hinschaut, erkennt man auch wieder Entriegelungspunkte. Erst trenne ich den Staubsauger vom Rohr, wandere Richtung Mülleimer und schiebe den Riegel zurück. Schon leert sich der Dreck eigenständig aus.

Da im Innern des Staubbehälters ein Ventil befindet, können sich bei größeren Mengen an Dreck und Haaren diese dort verhaken. Aber bitte nicht hinein fassen, ein sanftes Klopfen von außen reicht schon aus.

Außerdem kannst Du den Staubbehälter mit Wasser ausspülen – lasse ihn dann aber unbedingt trocknen, damit keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Tagline
BildShark Anti Hair Wrap: kabelloser Akku Staubsauger
ShopAmazon
NameShark Anti Hair Wrap: kabelloser Akku Staubsauger
Prozent
-5%
Preis333,93 €
Streichpreis€ 352,44 €
zum AnbieterZu Amazon

Der Leise: AEG 2in1 im Akku Staubsauger Test 2020

Der Akku Staubsauger von AEG ist ein praktisches 2in1 Gerät, obwohl es das Design nicht vermuten lässt. Neben einem kabellosen Staubsauger bekommst Du nämlich noch einen Handstaubsauger on top. Und wenn wir schon von Design sprechen. Dieser Akku Staubsauger bekommt in Sachen Haushaltsgeräte-Look definitiv eine 10/10 – er hat sogar einen Griff in Leder-Optik.

Der AEG im Akku Staubsauger Test

Anders als bei den anderen Akku Staubsaugern liegt die Power des Geräts nicht im Saugkopf, also direkt unter Deiner Hand, sondern mittig. Somit verteilt sich das Gewicht von 2,8 Kilogramm besser und Dein Arm tut nach einem Großputz auch nicht weh.

Der QX9 klingt wie ein Sportauto und hat – vergleichbar mit einem Staubsauger – ähnlich viel Power. Die Cyclone-Technologie ist extrem saugstark und ist auf allen Bodenoberflächen einsetzbar.

Vor allem aber überzeugen die seitlichen Öffnungen. Bei anderen kabellosen Staubsaugern musst Du erst in der Power-Modus wechseln oder sogar mehrmals dieselbe Stelle saugen – mit dieser Neuerung verschwinden schon alle Ablagerungen aus der Ecke und dem Rand auf den ersten Saugzug.

akku-staubsauger-test-4982

Wenn Du mal in die letzte Ecke möchtest, gibt es zusätzlich zu der BrushRoll-Bürste:

  • ausziehbare Fugenbürste
  • normale Fugenbürste
  • Möbelpinsel
  • integrierter Handsauger

Die Haupt-Bodendüse lässt sich bis 180 Grad drehen und 7 helle LED-Lichter zeigen Dir, wo Du noch mal drüber saugen solltest. Die drehbare Multi-Bodenbürste ist ziemlich praktische, da Du wegen des Korpus schlechter unter tiefe Möbel wie das Sofa kommst.

Der AEG Akku Staubsauger überraschte im Test vor allem durch seine leise Saugkraft – und das, obwohl die 5-Stufen-Filtration Dein Zuhause von bis zu 99,9% aller Partikel entfernt.

Ein innovatives Sound-Design macht das angenehm leise Saugen möglich: Die Luftströmung wird im Handteil so geleitet, dass kein lauter Sog entstehen kann und alle anderen Geräusche werden durch eine effiziente Geräuschdämmung verschluckt.

Natürlich hört man den kabellosen Staubsauger noch immer – keine Frage – aber im Vergleich schneidet er dabei am besten ab.

Eine extra Bürstenreinigung gibt es auch noch. Alle Haare und gröberen Verschmutzungen, die an der Bürste haften bleiben, werden mit der BrushRollClean-Funktion zerkleinert und eingesaugt. Dafür musst Du mit Deinem Fuß nur auf ein kleines Pedal auf dem Bodenaufsatz Druck ausüben. Schon ist die Bürste wieder frei von jeglichen Rückständen – Haare an der Bürste gibt es nicht mehr.

Die Reinigung des AEG Staubsaugers – Auf Knopfdruck sauber

Da in den Staubauffangbehälter rund 300 ml passen, hast Du eine Menge Zeit, bis Du ihn tatsächlich leeren musst. Mein Tipp an Dich: Das Leeren dauert rund 10 Sekunden, kein lästiges Beutel wechseln, mach es also im besten Fall immer direkt im Anschluss.

Das Entleeren geht aber nicht nur schnell, sondern auch wirklich einfach. Dafür klickst Du den Auffangbehälter inklusive Filterschutz hinaus und schüttest den Inhalt in den Mülleimer. Die Spirale kannst Du ebenfalls herausnehmen und bei Bedarf unter warmem Wasser von Feinstaub befreien.

Aufladen: schnell und einfach beim kabellosen AEG Staubsauger

Es gibt drei Leistungsstufen, die Du je nach Verschmutzung einstellen kannst. Bei niedrigster Power hält Dir der Akku ca. eine Stunde, bei maximaler Power – die Du aber keinesfalls durchgängig benötigst – sind es ca. 15 Minuten.

akku-staubsauger-test-4972

Danach kannst Du den Akku Staubsauger einfach an seine Grab&Go Ladestation stellen. Ähnlich wie bei einem Saugroboter wird hierfür eine Station auf den Fußboden gelegt – Du musst den Staubsauger also nicht an der Wand befestigen. Er steht von alleine wie eine 1, während er auflädt und sich für seinen nächsten Einsatz bereit macht.

Tagline
BildShark Anti Hair Wrap: kabelloser Akku Staubsauger
ShopAmazon
NameShark Anti Hair Wrap: kabelloser Akku Staubsauger
Prozent
-5%
Preis333,93 €
Streichpreis€ 352,44 €
zum AnbieterZu Amazon

Der Günstige: DJIVE im Akku Staubsauger Test

Der preiswerteste Akku Staubsauger im Test ist das Modell von DJIVE – er kostet Dich keine 200€ und ist damit über die Hälfte günstiger als der Testsieger.

akku-staubsauger-test-4984

Aber mithalten kann er leider nicht. Die selber Power kannst Du hier nicht erwarten. Als Ergänzungsmodell zu einem Bodenstaubsauger ist er aber eine sehr gute Wahl. Vor allem, weil er – wie der Philips auch – eine Wischfunktion hat.

Der DJIVE im Akku Staubsauger Test

Der DJIVE 3in1 Staubsauger erinnert von der Optik stark einen Dyson – an den Dyson V10 Akku Staubsauger kommt er aber nicht ran, auch wenn der Look überzeugt.

Es gibt neben dem Hauptaufsatz, der für alle Bodenoberflächen geeignet ist, noch:

  • eine Fugendüse
  • eine motorisierte Polsterdüse
  • ein Wischaufsatz inkl.  Microfasertuch

Ein Zyklonen-, Gewebe- und ein Feinpartikelfilter sorgen dafür, dass Du selbst die kleinsten Staubpartikel einsaugen kannst.

Der Staubsauger hat ein 3-fach Filtersystem und ist somit bestens für Allergiker geeignet.

Das ist besonders praktisch, da die Saugleistung sowohl für große Krümel ausreicht, aber auch kleine Tierhaare aufsaugt. Wählen kannst Du aus 2 Saugstufen, die sich über das Handteil einstellen lassen.

Die kleinen LED-Leuchten helfen Dir dabei zu erkennen, ob Du etwas übersehen hast. Hierbei fällt auf, dass der DJIVE nicht ganz so viel Power besitzt wie andere Akku Staubsauger. Für die schnelle Bodenreinigung reicht er Dir aber auf jeden Fall.

Außerdem bekomm ich den Teppich mit der zweiten Stufe überraschend gut sauber. Den Fliesenboden bzw. das Parkett kann ich gleichzeitig saugen, schrubben und wischen. Und für den Preis bin ich wirklich begeistert von der Wischfunktion.

Die motorisierten Bodendüsen geben regelmäßig Flüssigkeit aus den 220ml Tank auf das Microfasertuch ab, sodass Dir das Schrubben künftig erspart bleibt. Dafür musst Du nur den Wischaufsatz mit der Staubsaugerdüse verbinden.

Die Reinigung des kabellosen DJIVE Staubsauger

Der Staubauffangbehälter hat mit 500 ml ein besonders großes Fassungsvermögen. Wenn er Dir voll genug erscheint, musst Du den kompletten Korpus von Rohr und Aufsatz lösen und ihn dann per Knopfdruck über dem Mülleimer leeren. So fällt der Schmutz einfach aus dem Gerät heraus.

Du kannst den Staubauffangbehälter ebenfalls mit einem nassen Tuch auswischen, ist aber schwieriger, da Du ihn nicht vom Motor trennen kannst. Du solltest also ein wenig aufpassen, wo das Wasser überall hinkommt.

Die Akkuleistung des DJIVE Staubsaugers

Auf höchster Stufe hält Dir kabellose Staubsauger nur 15 Minuten durch und auch die Re-Charge Zeit ist mit rund 240 Minuten recht hoch.

Du siehst also: als praktische Ergänzung für den Haushalt ist der DJIVE unser Preis-Leistungs-Sieger, als Ersatz würde ich ihn Dir nicht empfehlen.

Tagline
Bilddjive 3in1 Akku Staubsauger mit Wischfunktion
ShopAmazon
Namedjive 3in1 Akku Staubsauger mit Wischfunktion
Prozent
-3%
Preis164,38 €
Streichpreis€ 169,99 €
zum AnbieterZu Amazon

Die Vorteile und Nachteile eines Akku Staubsaugers

  • kein lästiges Kabel
  • einfache Handhabung
  • schnelles & leichtes Entleeren des Staubbehälters
  • Platzsparender
  • Formschöner
  • Bessere Energiebilanz
  • Langlebigkeit
  • Keine Zusatzkosten (keine Staubbeutel)
  • begrenzte Akkulaufzeit
  • kleiner(er) Staubauffangbehälter
  • hoher Anschaffungspreis

Das könnte Dir auch gefallen: