BetterStream App
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Auch Bits und Bytes verbrauchen CO2. Deswegen schreibt sich die neue App BetterStream das nachhaltige Streamen auf die Fahnen. Das innovative Projekt setzt auf kuratierte Inhalte.

BetterStream: Der Gegenentwurf zum Binge-Watching

Wer sitzt nicht gern stundenlang auf der Couch und bingt die Lieblingsserie? Doch auch das Streamen bei Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime Video belastet die Umwelt.

Better Stream App Smartphone
Quelle: BetterStream

Das liegt unter anderem am Energieverbrauch, der für die Verbreitung der Daten notwendig ist. Eine Studie von „Save on Energy“ schätzt, das weltweite Streaming von „Stranger Things“ Staffel 3 habe für die Emission von 189 Millionen Tonnen CO2 gesorgt (via Welt).

BetterStream stellt deshalb ein Gegenentwurf zur Binge-Kultur dar. Die neue App setzt auf Nachhaltigkeit: sowohl in ihren Inhalten als auch hinter den Kulissen.

Das ist die Idee hinter BetterStream

BetterStream möchte das nachhaltige Mindset seiner Nutzer stärken. Die kostenlose App sammelt speziell ausgewählte Inhalte über Themen wie Umweltschutz, Klimawandel, Nachhaltigkeit im Alltag und ähnliches.

Stream for the Planet
Quelle: BetterStream

Dabei wollen die beiden Gründer Henning Krosigk und Donald Houwer die App zur „größten Datenbank für nachhaltigen audiovisuellen Content aufbauen“.

Die App ist ein Gegenentwurf zum Binge-Watching der heutigen Ablenkungskultur.

Dahinter stecken zwei wichtige Voraussetzungen: Die Auswahl der Inhalte und Nachhaltigkeit der App.

Was bietet die App?

Während die Inhalte von anderen Streaming-Diensten oft wahllos zusammengewürfelt wirken, steht hinter dem Programm der App eine durchdachte Auswahl.

Redakteure, nicht Algorithmen, entscheiden, was der Community von BetterStream empfohlen wird. Dazu gehören Videos und Filme, aber auch Podcasts.

Redakteure kuratieren Inhalte mit nachhaltigen und grünen Themen.

So macht die App es dem Zuschauer einfacher, „sich mit den zentralen Themen unserer Zeit zu beschäftigen, den persönlichen Standpunkt zu schärfen und selber mitzumachen.“

BetterStream: Grüne Themen grün streamen

Der grüne Fokus des Inhalts soll sich auch hinter den Kulissen widerspiegeln. So wollen die Macher den durch Traffic erzeugten CO2-Verbrauch mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten kompensieren.

Trotzdem bleiben die App und ihre Inhalte für die Nutzer kostenlos. So garantiert sie den leichten Zugang für alle, die sich mit den grünen Themen beschäftigen wollen.

Laut Homepage des Projekts finanziert sich die App über Spenden und „die Unterstützung selektierter Werbe- und Kooperationspartner, die zertifiziert nachhaltige Geschäftsmodelle nachweisen können“.

Die Gründer finanzierten die App aus eigenen Mitteln.

BetterStream steht schon jetzt in den App Stores von Google und Apple zum Download bereit.

JETZT LESEN  Sause Seifenbrause: Diese Bio-Seife ist vegan und schont die Umwelt

Für das sichere Surfen auf Deinen Lieblingsseiten lohnt sich ein Blick auf das aktuell günstige Angebot von Norton Antivirus.