fair-fashion-labels-marken-nachhaltige-mode-strickpullover-hut
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Begriffe wie Fair Fashion und Slow Fashion sind heute gängige Wörter in den sozialen Medien. Doch was bedeuten sie eigentlich? Dem gehen wir in diesem Artikel auf den Grund.

fair fashion armed angels
Quelle: Armed Angels

Wir zeigen Dir alternative Brands zu der umweltbelasteten Fast Fashion Industrie.

Fair Fashion Labels, die Du unbedingt kennen solltest

Hier findest Du 6 Fair Fashion Labels, die besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Fairness legen und den Kriterien von Fair Fashion entsprechen.

Armed Angels – das stylische Fair Fashion Label

Öko geht auch in Stylisch! Das zeigt Armed Angels, einer der bekanntesten Fair Fashion Labels auf dem Markt. Die Gründer setzen bewusst ein Statement gegen die Fast Fashion Industrie und machen deswegen nicht jeden Trend mit.

fair fashion labels armed angels
Quelle: Armed Angels

Im Gegenteil – sie setzen auf zeitloses Design, nachhaltigen Materialien und fairen Produktionsschritten. Für die Produktion wird recyceltes oder biologisches Material verwendet und haben auch alle drei wichtigen Zertifikate der Fair Fashion Bewegung.

Hessnatur – Natürliche Fair Fashion Marke

Das deutsche Label Hessnatur setzt auf faire Produktionsbedingungen in der Herstellung des gesamten Sortiments. Die naturbewussten Produkte sind besonders auch für Allergiker geeignet.

People Tree – Ausgefallenes Fair Fashion Label

People Tree steht seit über 20 Jahren für faire Arbeitsbedingungen und dafür reist die Gründerin auch jährlich zu den Produktionsstätten in den verschiedensten Ländern. Die Mode von People Tree zeichnet sich durch verspielte Details und auch der Schmuck ist immer etwas Besonderes.

fair fashion labels people tree
Quelle: people tree

Lovjoi – Eco Fashion Brand

Lovjoi bestrebt mit ihrer Brand Vision eine bessere Welt, die die eigenen Möglichkeiten wieder bewusst machen. Seit 2014 gibt es von Lovjoi nachhaltige Mode und Unterwäsche mit den entsprechenden Zertifikaten.

fair fashion label lovjoi
Quelle: lovjoi

 

Es wird besonderen Wert darauf gelegt, dass die Materialien aus haut- und umweltfreundlichen Chemikalien besteht. Die hochwertige Verarbeitung von Materialien steht an oberster Stelle und werden in Portugal und Deutschland produziert.

Bleed – grüne Fair Fashion Marke

Bleed ist ein unabhängiges Label und produziert Green Fashion. Weder Mensch, Tier noch die Natur muss unter der Produktion von Bleed leiden.

Es wird ausschließlich GOTS-zertifizierte Baumwolle oder recyceltes Material bei der Herstellung verwendet. Außerdem unterstützen sie mit der Zusammenarbeit mit PETA deren Mission.

Patagonia – Das Fair Fashion Label für Hipster

Unter Outdoor begeisterten Wanderern und Kletterern dürfte die Marke bereits bekannt sein. Wer modisch en vogue sein möchte, hat mindestens ein lässiges Teil im Kleiderschrank hängen.

fair fashion outdoor patagonia
Quelle: Patagonia

Die weltweite beliebte Brand stammt aus dem warmen Kalifornien und spendet seit Jahren einen festen Beitrag seines Gewinns an Umweltorganisationen.

Fair Fashion für Deinen Lifestyle

Der lässige Lifestyle Look geht natürlich auch fair! Wie zum Beispiel mit Produkten des Lifestyle Labels Armed Angels, Lovjoi oder People Tree. Diese Brands beweisen:

Nachhaltige Mode kann stylisch sein!

Eine perfekt sitzende Jeans ist die Basis für einen guten Look. Sie lässt sich zu vielem kombinieren und sollte in jedem Kleiderschrank vorhanden sein.

Die Detox Denim von Armed Angels verzichtet bei der Herstellung auf gefährliche Chemikalien und setzt sich aus folgenden Materialien zusammen: Bio Baumwolle, 24% Tencil, 4% Polyester und 1% Elasthan.

fair fashion armed angels cardigan
Quelle: Amazon

Zu einem lässigen Look darf ein kuschliger Cardigan nicht fehlen. Oversized lässt er sich zu vielen Looks tragen und ist ein Hingucker.

Der Cardigan besteht zu 100% aus Bio Baumwolle und wurde in der Türkei produziert. Den Look komplett macht die lässig geschnittene Bluse von People Tree.

Sie besteht ebenfalls zu 100% aus Bio Baumwolle und ist im loose Fit geschnitten und hat lange Ärmel. Diese Eco Fashion Pieces sind absolute Must-haves.

Fair Fashion für Deinen Business Look

Faire Mode im Business Look? Klar geht das. Das Wickelkleid von Armed Angels ist der perfekte Look für einen Sommertag im Büro.

armed angels wickelkleid fair fashion
Quelle: Amazon

Das Kleid von Armed Angels besteht zu 100 % aus Vikose, ist PETA zertifiziert und wurde zu fairen Arbeitsbedingungen in der Türkei hergestellt.

Farblich passend zum Wickelkleid passt der elegante Jumpsuit von People Tree. Aus 95 % Baumwolle und 5 % Elasthan lässt sich der Jumpsuit ganz easy bei 30 Grad in der Maschine waschen. Die nachhaltige Mode von People Tree ist super pflegeleicht.

Fair Fashion für Deine Homewear

Raus aus der Dusche und rein in den flauschigen Bademantel von Hessnatur. Bio Frottee macht den Bademantel besonders weich und angenehm zum Einkuscheln und Aufwärmen.

hessnatur bademandel fair fashion
Quelle: Amazon

Außerdem ist der Bademantel aus 100 % Bio Baumwolle der perfekte Partner auf Reisen und für Sauna Gänge im Wellness-Urlaub. Dieses Eco Fashion Piece wird fair in Portugal produziert.

Nach dem Baden möchte man sich am liebsten in bequeme Kleidung schmeißen. Dazu zählt auf jeden Fall auch die angenehme Unterwäsche von Lovjoi aus seidenweichem Jersey und feinster Spitze.

Lovjoi ist frei von Giftstoffen und schädlichen Inhaltsstoffen. Die nachhaltige Mode für drunter ist einzigartig und most organic ever.

Das Unterwäsche Set von Lovjoi ist hochwertig verarbeitet und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Der Stoff besteht aus 95 % Bio Baumwolle und 5 % Elasthan. Die Spitze an Bustier und Höschen aus 88 % Polyamid und 12% Elasthan. Wie alles von Lovjoi, wird es unter fairen Bedingungen hergestellt.

Fair Fashion für Dein Outdoor Look

Perfekt ausgestattet bei Wind und Regen bist Du mit Fair Fashion Labels, wie Patagonia, Hessnatur oder Bleed. Die nachhaltigen Mode Pieces sind perfekt für einen aktiven Lifestyle.

patagonia fair fashion outdoor
Quelle: Amazon

Der doppelseitige Webpelz Fleece aus recyceltem Material vereint ultimative Softness und Wärme miteinander. Patagonia produziert außerdem Fair Trade.

Die perfekte Kombination für Outdoor Aktivitäten ist ein atmungsaktives Shirt sowie eine robuste Outdoor Hose. Beide Eco Fashion Teile findest Du auch fair produziert von Bleed und Hessnatur.

Fair Fashion in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise verlangt uns einiges ab und auch die Modeindustrie kämpft gegen das Virus. Fair Fashion kannst Du online auch beim Avocadostore shoppen.

Dort bekommst Du aktuell Masken von fairen Eco Fashion Labels wie Me&May, KIYmp oder Vincente in unifarben oder mit tropischen Mustern. Kosten variieren.

mundschutz-behelfsmaske-bio-baumwolle-rosa-punkt-komma-strich

Was ist Fair Fashion?

Faire Mode hört sich gut an oder nicht – aber was steckt eigentlich hinter dem ‚Fair‘ Begriff der Modeindustrie?

Fair Fashion: Was bedeutet das?

Der Begriff Fair Fashion wird in der Industrie hauptsächlich verwendet, wenn die Hersteller der Marken besondere Verantwortung gegenüber der Hersteller, Produzenten und auch uns Verbrauchern übernehmen.

Dabei wird auch die Kleidung zu fairen und ökologisch korrekten Bedingungen produziert.

fair fashion nachhaltigkeit umwelt

Unter fairen Bedingungen zählen unteranderem menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Wie beispielsweise geregelte Arbeitszeiten, faire Löhne, keine Kinderarbeit und die Vermeidung von gesundheitsschädlichen Chemikalien. Gerade in der Textilbranche ist es schwer und mit weiteren Kosten verbunden, diese Kriterien einzuhalten.

Aber es gibt einige Vorreiter in der Industrie. Auf 6 Fair Fashion Labels werden wir heute eingehen.

Slow Fashion und Green Fashion

Wer nach Fair Fashion Produkten sucht, kommt meist auch nicht um die Begriffe der Slow und Green Fashion vorbei. Green Fashion ist eine nachhaltige Erweiterung zu dem Aspekt der fairen Arbeitsbedingungen. Hier wird darauf geachtet, dass auch die Materialien nachhaltig sind. Wie zum Beispiel die Verwendung von Bio Baumwolle, Hanf, Seide oder Kunstfaser auf Cellulose Basis.

fair fashion green ökologisch baumwolle bio

Slow Fashion beschreibt das Bewusstsein, dem der Gedanke von Fair und Green Fashion vorangeht. Es sind Prinzipien, wie sehr gute Qualität, saubere Umwelt, Fairness gegenüber Produzenten und auch Verbrauchern die im Vordergrund stehen.

Deswegen können wir, so einfach wie nie zuvor, Verantwortung über unseren Konsum übernehmen. Die Hersteller geben uns die nötigen Einblicke, um gute Information über Herstellung und Nachhaltigkeit zu bekommen.

Diese fairen Zertifikate gibt es

Um das Slow Movement und die Produktion von Fair, sowie Green Fashion zu unterstützen, gibt es einige Sachen zu beachten. Beziehungsweise Dinge, die Du wissen solltest und Dir behilflich bei der Auswahl von Fair Fashion Brands sind.

textil fabrik fair fashion

Es sind seriöse Zertifikate, die eine unabhängige Kontrollinstanz, klare Richtlinien, weltweit einheitliche Standards und nachhaltige Bedingungen gewährleisten.

Darunter zählen beispielsweise das Fairtrade Siegel, die Fair Wear Foundation und das GOTS, Global Organic Textile Standard.

Fairtrade Siegel für Fair Fashion

Das Fairtrade Siegel gibt an, dass in diesen Produkten Baumwolle verarbeitet wird, die zu fairen Preisen gehandelt wird. Dadurch wird die Arbeits- und Lebensweise der Arbeiter unterstützt. Ebenfalls Teil des Siegels sind langfristige Lieferverträge und garantierte Abnahme- und Mindestpreise.

Fair Wear Foundation

Die Fair Wear Foundation ist ein Zertifikat für bessere Arbeitsbedingungen in den Herstellungsländern. Ebenfalls im Fokus stehen hier die Baumwollproduktionen.

GOTS, Global Organic Textile Standard

Das GOTS ist ein Zertifikat des internationalen Verbandes für Naturtextilwirtschaft. Es beschreibt, dass mindestens 70% der Fasern eines Produktes aus einem Bio Anbau kommen.

fair fashion labels hessnatur
Quelle: Hessnatur

Das könnte Dir auch gefallen: