Fitbit Charge 4: Der neue Fitness Tracker ist da
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Fitbit bekommt Nachwuchs: die neue Fitbit Charge 4 trackt Schlaf, Herzfrequenz und unterstützt kontaktloses Zahlen. Der Fitness Tracker im Überblick.

Gesünder trainieren mit Aktivzonenminuten

Schritte und Laufrunden tracken konnten wir schon mit älteren Modellen von FitBit. Neu ist die Aktivzonenminuten-Funktion. Sie soll helfen, effektiv und gesund zu trainieren.

Die Aktivzonenminuten werden anhand der Herzfrequenz gemessen. Ändert sich die Herzfrequenz, sendet die Uhr einen Alarm. Anhand dessen kann man entscheiden, ob man intensiver trainieren möchte oder ob man es lieber ruhig angehen lässt.

Die Aktivzonenminuten zeigen, ob, wann und wie lange Nutzer in ihrer Ziel-Herzfrequenz trainieren. Praktisch vor allem dann, wenn es um Krafttraining und Yoga geht.

Läufern hilft die Funktion dabei, bei konstanter Herzfrequenz zu trainieren: das verbessert die Ausdauer und hilft dabei, auf langen Strecken durchzuhalten.

Besser schlafen, leichter aufstehen: Fitbit Charge 4 überzeugt mit intelligenter Weckfunktion

Der neue Fitness-Tracker von Fitbit soll das Schlafverhalten analysieren. Zusätzlich gibt es einen sogenannten Sp-O2-Sensor. Er soll erkennen, ob das Blut im Schlaf ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.

Starke Abweichungen während der Schlafphase könnten auf Atemaussetzer hinweisen. Besonders für Morgenmuffel ein spannendes Feature ist der intelligente Wecker: er lernt vom Schlafverhalten und soll Nutzer zur perfekten Zeit aufwecken.

So hilft die Fitnessuhr beim Abnehmen und Gewicht halten

Mit Sensoren die Trainingseinheiten, zurückgelegte Stockwerke und das Cardio-Fitness-Level messen hat man die eigene Fitness im Blick.

Zusätzlich kann man Ernährung sowie Gewichtsentwicklung tracken: sinnvoll wenn man abnehmen oder sein Gewicht halten möchte.

Desweiteren gibt es bei der Fitbit Charge 4 einen Zyklus-Tracker: er unterstützt bei der natürlichen Verhütung und gibt Hinweise darauf, wie Schlaf, Stress oder auch Ernährungsgewohnheiten mit dem weiblichen Zyklus zusammenhängen.

Motiviert mit Musik

Über Spotify Connect und Control wechseln wir auf der Uhr zwischen Lieblingsplaylists und steuern die Musik bequem über den Fitnesstracker.

Leichter bezahlen mit der Fitbit Charge 4

Wie Konkurrenz-Unternehmen setzt auch Fitbit bei dem neuen Fitness-Tracker auf eine eigene Bezahlfunktion: Mit Fitbit Pay können Nutzer laut Angaben des Unternehmens in bis zu 44 Ländern zahlen.

Das kostet die Fitbit Charge 4

Der Fitnesstracker kommt ab April in den Handel. Die Fitbit Charge 4 liegt mit 149,95 Euro im mittleren Preissegment. Die Fitness Uhr gibt es in den Farben „Black“, „Storm-Blue/Black“ und „Rosewood“. Für 20 Euro mehr gibt es die Special-Edition mit zwei weiteren Uhren-Armbändern: gewoben in Schwarz und in Granite-Reflective. Laut Angaben von Fitbit hält der Akku bis zu 7 Tagen.

Fitbit und Google

Der neue Fitness Tracker gibt einen Ausblick auf die Zukunft des Unternehmens: Bereits im Herbst letzten Jahres wurde Fitbit von Google übernommen. Die Fitbit Charge 4 ist eines der ersten Produkte des Herstellers als zukünftige Google-Tochter. Da die Übernahme jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen ist darf man gespannt sein, was uns in Zukunft erwartet.