Plantbullar
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Köttbullar sind Kult. Nun stellt IKEA die Veggie-Alternative zu den leckeren Fleischbällchen vor. Plantbullar heißt das neue Gericht. Es wird komplett aus pflanzlichen Zutaten gezaubert.

Plantbullar statt Köttbullar: Fleischlose Bällchen von IKEA

Beim Besuch von IKEA darf ein Abstecher in die Restaurants nicht fehlen. Besonders die Köttbullar-Fleischbällchen mit Rahmsoße, Preiselbeeren und Kartoffelpüree erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit.

Doch bislang waren die vegetarischen Alternativen in der Speisekarte rar gesät. Nachdem IKEA 2018 den vegetarischen Hot Dogs einführte, sind nun die Bällchen dran.

Plantbullar
Quelle: IKEA

Plantbullar heißt die vegetarische Alternative zum Köttbular. Sie sieht den Fleischbällchen zum Verwechseln ähnlich, besteht aber aus pflanzlichen Zutaten.

Plantbullar: Das sind die Zutaten der saftigen Bällchen

In einem Werbespot stellt das schwedische Möbelhaus die Zutaten von Plantbullar vor. Die Grundlage für die Bällchen bildet demnach Erbsenprotein, welches mit Karotten, Zwiebeln, Haferflocken und Äpfeln angereichert wird.

Gleicher Geschmack mit pflanzlichen Zutaten.

Aromen von Pilzen, Tomaten und Grillgemüse sorgen für den Geschmack. Dabei verspricht IKEA nicht nur, dass Plantbullar eine ähnlich saftige Konsistenz besitzt wie die Fleischbällchen.

Die vegetarische Alternative soll auch genauso schmecken.

Vegetarische Bällchen: Klimafreundlicher als Fleisch

Mit der Einführung von Plantbullar unternimmt das schwedische Möbelhaus einen weiteren Schritt zu einer klimapositiven Bilanz im Jahr 2030. So erklärt Sharla Halvorson, Managerin für Gesundheit und Nachhaltigkeit bei IKEA:

Wir bei IKEA verkaufen 1 Milliarde Köttbullar im Jahr. Man stelle sich nur vor, welche Auswirkungen es hätte, wenn nur ein Teil davon durch pflanzenbasierte Bällchen ersetzt würde. Das wäre eine spürbare Senkung unserer Klimabilanz.

Nach eigenen Angaben fällt die Herstellung von Plantbullar bei der Klimabilanz um 96 Prozent weniger ins Gewicht als die Fleischbällchen.

Deswegen spricht IKEA in Spots mit Testessern neben vegetarischen und veganen Feinschmeckern auch fleischessende Kunden an. Wer in seinem Alltag nämlich vermehrt auf Nachhaltigkeit setzen will, der kann schon in der Ernährung damit anfangen.

Noch mehr Inspiration dafür findest Du in den einfachen und leckeren Rezepten für vegetarische Buddha Bowls.

Plantbullar: Was kostet die vegetarische Alternative bei IKEA?

IKEA bietet Plantbullar ab dem 1. August 2020 an. In Restaurants sollen die vegetarischen Bällchen wie gewohnt zusammen mit Kartoffelpüree, Preiselbeeren und Rahmsoße serviert werden.

Dabei soll das vegetarische Gericht günstiger als die Fleischvariante sein. Bislang ist nicht bekannt, ob es eine vegane Alternative für die Rahmsoße geben wird.

JETZT LESEN  IKEA LEGO: Bygglek hat endlich deutschen Starttermin

Auf Grund der Coronavirus-Pandämie sind allerdings noch zahlreiche Restaurants des Möbelhauses geschlossen. Ausnahmen bilden beispielsweise die Filialen in Augsburg und Berlin-Tempelhof.

Falls das IKEA-Restaurant in Deiner Nähe noch geschlossen hat, musst Du glücklicherweise nicht auf die Bällchen verzichten. Für 3,42 Euro kannst Du eine 500 g starke Packung Plantbullar kaufen und Dich selbst vom Geschmack überzeugen.

Für Naschkatzen hat Veronika die leckersten Rezepte für veganen Kuchen zusammengestellt.