MacBook Pro 2020: Gerüchte und Fakten
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Das MacBook Pro 2020 überrascht zwar nicht mit dem erwarteten 14-Zoll-Bildschirm, dafür aber mit doppeltem Speicherplatz und besserem Arbeitsspeicher. Was das 13-Zoll-Notebook so besonders macht und was 2020 noch kommt: Fakten und Gerüchte im Check.

Gerüchte um MacBook Pro mit 14 Zoll

Apple trotzt weiter der Corona-Krise und die Gerüchteküche brodelt: Bereits Anfang März kündigte Analyst und Apple-Spezialist Ming-Chi Kuo ein neues MacBook Pro mit einem 14,1 Zoll großen Bildschirm an. Später enthüllte der Insider Jon Prosser, dass 14 Zoll Notebook solle anstatt wie geplant im Juni, bereits im Mai erscheinen.

Am 04. Mai kündigte Apple dann tatsächlich ein neues MacBook Pro an – allerdings ohne die geleakten 14 Zoll. Dafür punktet die neue Generation des MacBook Pro vor allem durch innere Werte. Ob Apple 2020 noch eine weitere Variante des MacBook Pro auf den Markt bringen wird, darüber lässt sich nur spekulieren.

Neues MacBook Pro 2020 mit 13-Zoll-Bildschirm und doppeltem Speicherplatz

Das MacBook Pro ist der Maserati unter den Laptops für Studenten. Die neue Generation punktet jetzt mit noch mehr Speicherplatz für Fotos, Videos und Lehrmaterial. Denn für das neue 13″ MacBook Pro hat Apple den Speicherplatz für alle Standardausführungen verdoppelt: Die Basic-Variante ist mit einem 256 SSD Speicher ausgestattet. Bis zu 4 TB Speicherplatz sind möglich. Das entspricht in etwa 6000 Videos in Spielfilmlänge.

Auch Gamer kommen mit dem neuen MacBook Pro auf ihre Kosten: Im Vergleich zur vorherigen Generation verspricht Apple eine bis 80 % schnellere Grafikleistung. Das ist nicht nur beim Gaming ausschlaggebend, auch Videos lassen sich dank sogenannter Iris Plus Grafik einfacher bearbeiten. Zusätzlich unterstützt die True Tone Technologie mit einem automatischen Weißabgleich. Das bedeutet: Farben sind natürlicher, die Farbtemperatur passt sich automatisch an das Umgebungslicht an.

Apple T2 Security Chip verschlüsselt Daten automatisch

Damit deine Daten dort bleiben, wo sie hingehören, verschlüsselt der Apple T2 Security Chip Daten, Passwörter und Dateien automatisch. Auch der Sprachassistent Siri läuft über den Security Chip, von dem sich der Hersteller eine noch höhere Sicherheit verspricht.

Neues MacBook Pro 2020 mit Magic Keyboard

Die Tastatur des MacBook Pro hat Apple mit smarten Features ausgestattet, die produktives Arbeiten erleichtern sollen: Mit einem Tastenhub von 1mm geht das Tippen noch leichter als bisher. Zusätzlich ist das Magic Keyboard mit einem Touchpad ausgestattet, auf dem Nutzer weitere Kurzbefehle integrieren können. Entsperren oder beispielsweise Passwörter abfragen, kann man mithilfe der Touch ID.

Du bist auf der Suche nach einem Schnäppchen? Dann solltest du dir diese Apple Angebote einmal genauer ansehen!