3 Sextoys der Zukunft von der CES 2020
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

In diesem Jahr setzen wir auf smarte Sextoys. Auch wenn wir auf den Womanizer nie mehr verzichten wollen – diese Tools könnten ihm Konkurrenz machen:

Wir lieben Technik – vor allem wenn wir damit direkt auf den Höhepunkt zusteuern. In Las Vegas zeigten Aussteller auf der CES 2020 vielversprechendes Spielzeug: Die neuen Sextoys bescheren Orgasmen per App, passen sich dem weiblichen Körper an und sind zu allem Überfluss noch musikalisch: Smarthome für’s Schlafzimmer sozusagen.

1. OhMiBod: Diese Sextoys geben den Beat vor

Das Unternehmen präsentierte auf der CES mehrere smarte Vibratoren. Darunter der Blue Motion Nex 3:
Das Paarspielzeug ist Penisring und Auflegevibrator in Einem. Auf Wunsch stimuliert das Spielzeug auch zum Takt der Musik, die gerade auf dem Smartphone läuft. Ob man das mag oder nicht ist Geschmackssache. Sicher ist: Egal ob solo oder zu Zweit – Musik hören war nie besser. Ab 100 Euro.

Blue Motion Nex 3
Foto: OhMiBod

2. Ferngesteuert zum Orgasmus mit rLOVEution

Das Unternehmen Satisfyer kennen wir schon. Der gleichnamige Druckwellenvibrator ist günstiger als der Womanizer, die Funktionsweise ist ähnlich.

Auf der CES kündigte das deutsche Unternehmen jetzt 200 neue Vibratoren an, die sich alle per App steuern lassen: Auf der Satisfyer Connect App rLOVEution wählt man entweder zwischen vorprogrammierten Vibrationsverläufen oder entwirft seinen eigenen. Mit dem „Zeichenprogramm“, malt man die Vibrationskurve einfach selbst.

Satisfyer App
Foto: Lana Abie | Unsplash

Die App funktioniert auf bis zu vier Geräten gleichzeitig: perfekt für Paare in einer Fernbeziehung oder wenn sich Beide selten sehen. Auch die Video-Chat-Funktion der App kommt da gerade richtig. Nach dem Motto „Good vibes only“, teilt man sein Lieblingsprogramm mit der besten Freundin, mit der oder dem Liebsten oder gleich mit der ganzen Community. Preise variieren.

3. Netflix and Osé: Das High-Tech-Spielzeug zum Verlieben

Ein Frauen-Versteher durch und durch: Das Sextoy Osé ahmt mit Mikrorobotik, Berührungen von Zunge, Fingern und Mund gefühlsecht nach.

Ein Druckwellen-Vibrator mit 10 Intensitätsstufen stimuliert die Klitoris, während der G-Punkt Massagestab die Bewegungen von Fingern imitiert. Geschwindigkeit und die Länge jeder Berührung legt man über benutzerdefinierte Einstellungen fest. Und weil jeder Körper anders ist, kann man das Massagegerät genauso in Form biegen, wie es sich am besten anfühlt.

Good to know: weil das Robo-Toy so gut ist, wie es sich anhört, hat das Unternehmen im letzten Jahr gleich vier Awards gewonnen. 290 Euro kostet das Hightech-Spielzeug – eine Investition, die eine Menge Spaß verspricht.

 

Sextoy Osé mit Mikrorobotik
Foto: Osé | loradicarlo.com