Ikea Botanisk: Nachhaltige Kollektion bei Ikea für den Urban Jungle
Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Botanisk heißt die neue IKEA Kollektion für Urban-Gardening-Fans, die nicht nur optisch begeistert, sondern auch nachhaltig ist. Was es mit der neuen Kollektion auf sich hat und wie sie Frauen unterstützt: Ein Überblick.

IKEA Botanisk: Limitierte Kollektion für mehr Grün in deinem Zuhause

Die IKEA Botanisk Kollektion gibt es ab dem 1. Juni in allen IKEA-Einrichtungshäusern. Die limitierte Auswahl umfasst sowohl Textilien wie Teppiche, Kissen und Handtücher als auch praktische Helfer für den Urban Jungle. So beispielsweise Lösungen zur Aufbewahrung von Gartenwerkzeug, Werkzeugschürzen, Übertöpfe und Körbe für Zimmerpflanzen.

IKEA Botanisk
Foto: IKEA

Das Design: Natürlich und nachhaltig. Für die Botanisk-Kollektion wurden deshalb Materialien wie Baumwolle, Jute und Bananenfasern verwendet. Bananenfasern aus der Rinde der Bananenstaude sind ursprünglich ein Abfallprodukt, das bei der Bananenproduktion anfällt. Grün- und Beigetöne dominieren die neue Kollektion, die sich wunderbar kombinieren lässt.

Die Idee: Für den Urban Jungle braucht es weder Balkon noch Garten. Demnach reichen ein paar pflegeleichte Zimmerpflanzen oder ein Kräutergarten in der Küche aus, um in den eigenen vier Wänden eine grüne Wohlfühloase zu erschaffen.

Ikea lässt Hoffnung wachsen: Die Botanisk Kollektion steht für Nachhaltigkeit und Female Empowerment

Für die Botanisk Kollektion arbeitet IKEA mit sechs Sozialunternehmen aus Jordanien, Rumänien, Thailand sowie aus Indien zusammen. Die Mission: Arbeitsplätze für Menschen schaffen, welche diese dringend benötigen.

Mit der Botanisk Kollektion unterstützt IKEA KunsthandwerkerInnen weltweit
Foto: IKEA

Auch das Design der Kollektion, entstand gemeinsam mit Kunsthandwerkerinnen. So arbeiteten beispielsweise Stickerinnen für die Kollektion eng mit Produkt-Designern von Ikea zusammen:

Wir haben dies gemeinsam mit einer indischen Näherin und kundigen Stickerin entwickelt. Nachdem wir ihr unseren allgemeinen Entwurf gezeigt hatten, machte sie großartige Vorschläge für die Blätter.

berichtet etwa Designerin Paulin Machado über die florale Stickerei, die Kissen- und Blumenampeln schmückt. Aktuell kooperiert der Möbelhersteller weltweit insgesamt mit 27 Sozialunternehmen, die Arbeitsplätze für Menschen schaffen, welche diese am dringendsten benötigen.

Ikea Botanisk: Nachhaltige Materialien
Foto: IKEA

Dafür arbeitet Ikea mit rund 14.500 Kleinbauern und 5.300 Kunsthandwerkern zusammen. Dies verbessere das Leben von 140.000 Familienmitgliedern, heißt es bei IKEA.