Wir verdienen je nach Link eine kleine Provision beim Kauf über unsere Produktlinks. Erfahre hier mehr dazu, warum Du uns vertrauen kannst.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – am liebsten verbringt man heiße Sommertage in der Natur, trifft sich mit Freunden und genießt gemeinsam die Abendsonne. Die besten Voraussetzungen für ein Picknick: Genuss, Gesellschaft und Natur miteinander vereint – so gefällt uns das! 

Aber das Picknick sollte gut durchdacht sein. Denn alles was wir mitschleppen, sollte auch genutzt und gegessen werden: wir verraten dir die besten Tipps für ein nachhaltiges Picknick, die optimalen Bedingungen und welche Rezepte sich besonders gut fürs Picknick eignen.

Nachhaltig Picknicken – aber wie?

Wenn du auf die ein oder anderen Dinge verzichtest, ist nachhaltig picknicken gar nicht so schwer. Du reduzierst nicht nur deinen Müllverbrauch, sondern kannst die Dinge auch für das nächste Picknick wieder verwenden. 

Von der Vorbereitung zum Picknick Rezept

Nachhaltiges Picknicken fängt schon bei dir zu Hause an. Schmecken tut es bekanntlich immer am besten, wenn man es selbst zubereitet und genau weiß, welche Zutaten drin sind. Diese Regel gilt auch beim Picknick! Frisch soll es sein und die Zubereitung muss auch fix von der Hand gehen: diese 3 leckeren Picknick Rezepte sind vegetarisch und ein absoluter Gaumenschmaus in diesem Sommer.

Wenn du beim Picknick auf Fleisch verzichtest und stattdessen auf pflanzliche Alternativen setzt, verkleinerst du schon deinen ökologischen Fußabdruck. Denn wer bewusst Fleisch konsumiert – zum Beispiel vom regionalen Bio-Bauern – oder seinen Ernährungsplan komplett fleischlos gestaltet, spart große Mengen an CO2 ein. Laut Greenpeace trägt die Tierhaltung zu einem Großteil des CO2 Ausstoßes bei: weltweit rund 20%. 

Quelle: ohne Laden

Auch beim Einkaufen, kannst du bewusst auf unnötige Plastikverpackungen verzichten. Nimm das lose Gemüse, greif zu Glasbehältern, informiere dich über einen Unverpacktladen in deiner Nähe und gehe dort einkaufen. 

Weg mit Frischhaltefolie, Plastik und Co

Die Zeiten, in denen wir Plastik-Strohhalme, Plastikteller oder -becher, Frischhalte- oder Alufolie für das Picknick oder zum Camping verwenden, ist vorbei! Nützliche Alternativen wie das Bienenwachstuch, ein einfaches Geschirrtuch, umweltfreundliche Teller, Becher und Strohhalme werden dich begeistern.

Lebensmittel kannst du ganz einfach in das Bienenwachstuch packen und mitnehmen. Auch zu Hause im Kühlschrank lässt sich darin bspw. Käse gut aufbewahren und es ist immer wieder verwendbar. Kuchen und Gebäck lassen sich mit einem einfachen Geschirrtuch abdecken und bieten sich auch danach als Unterlage zum Picknicken gut an.

iTrunk Bees Wrap Wachspapier 3er-Pack
Amazon
-16% 15,99 € € 18,99 €
Zu Amazon
FILU Geschirrtücher 6er Pack Halbleinen
Amazon
-14% 24,90 € € 28,90 €
Zu Amazon

Umweltfreundliche Teller und Getränkebecher werden gern aus nachwachsenden Rohstoffen wie Bambus, Mais und Holz hergestellt. Das Bambusgeschirr ist zudem auch bruchfest und sogar spülmaschinenfest. Und wer auf keinen Stohhalm im Getränk verzichten möchte, greift ab sofort zu Metall- oder Glasstrohhalmen. Aber mal Hand aufs Herz, wer braucht überhaupt noch einen Strohhalm im Getränk. Ja, nur aus Gewohnheit? You can change it!

3 vegetarische Picknick Rezeptideen

An sich gehen fast alle Rezepte auch to go fürs Picknick – es steht und fällt hier bei der Verpackung. Auf praktische Einmachgläser kannst du beim Picknick also nicht verzichten! 

Wenn es um den Inhalt geht, wirst du im Kochbuch von Krautkopf mit Sicherheit fündig. Die vegetarischen Rezepte lassen dir das Wasser im Mund zusammenlaufen, wie zum Beispiel mit dem Sommersalat mit Radieschen oder den Gnocchi mit Brokkoli und Petersilien Pesto.

  1. Sommersalat mit Radieschen von Krautkopf
  2. Gnocchi mit Brokkoli und Petersilien Pesto von Krautkopf
  3. Saftiger Nudelsalat für den Sommer von Justine Siegler

Was natürlich auch immer geht sind lecker belegte Häppchen und frisches Obst

5 Tipps für das optimale Picknick mit Freunden

Du hast ein Picknick mit deinen Freunden organisiert und dir bereits Gedanken über das Essen gemacht? Sehr gut, dann fehlt jetzt nur noch der perfekte Ort fürs Picknick und praktische Tipps, die das Schnabulieren unter freiem Himmel unvergesslich machen.

Der perfekte Ort fürs Picknick – so findest du den besten Spot

Der perfekte Picknick Spot à la Instagram ist wohl auf einer weit gezogenen Blumenwiese oder vor atemberaubender Bergkulisse. Doch in der Realität sieht das Ganze doch etwas anders aus! So findest du auch in der Stadt einen idyllischen Ort zum Picknicken:

Besonders beliebt sind Plätze an Fluss- und Seeufern. Dort triffst du auf jeden Fall auf weitere Picknicker oder Badegäste, die den Tag am Wasser genießen wollen. Wenn du es doch etwas romantischer haben möchtest, nimm dir die Zeit und geh im nächstgelegenen Wald etwas spazieren. Nicht selten triffst du auf idyllische Lichtungen im Wald, die vielleicht in 10-15 Gehminuten erreichbar sind. Bis auf Spaziergänger, Reiter oder Bauern wirst du hier vermutlich auf weniger Menschen stoßen. 

Picknickdecke für den Komfort

Um es euch bequem zu machen, ist eine große Picknickdecke unabdingbar. Neben einer ansprechenden Optik, spielt natürlich die Funktion auch eine wichtige Rolle: Wasser- und schmutzabweisend, isoliert, leicht und faltbar soll sie sein.

Picknickkorb to go – alles in einem

Ein Picknickkorb ist praktisch: er verstaut nicht nur das Geschirr, sondern auch Picknickdecke, Verpflegung und Co., wenn du deine Tetris Skills auspackst und dich clever anstellst.

  • Mein persönlicher Tipp ist der klassische Einkaufskorb: zwar ohne Abtrennungen und Halterungen, bietet er dennoch viel Stauraum und ist durch die geflochtenen Weide-Äste sehr stabil.

Praktische Verpflegung – selbstgemachtes Essen in Einmachgläsern

Klar ist mit Gläsern Vorsicht geboten, aber wer seinen Picknickkorb clever packt, hat am Ende auch keine Scherben. Einmachgläser sind super praktisch, wenn es um das Verpacken von Salaten, Nudeln oder Nachspeisen geht. Entweder du nimmst große Gläser oder verwendest direkt kleine Marmeladengläser, um daraus einzelne Portionen zu machen.

Für belegte Brote oder Wraps eignen sich Brotdosen aus Metall oder das vielseitige Bienenwachstuch:

Gute Laune, Spaß und Musik

Neben dem genussvollen Essen steht auch gute Laune, Spaß und Musik im Vordergrund, um das Picknick unvergesslich zu machen. Für Spaß sorgen Frisbees, Federball oder eine Slackline. Wer es etwas ruhiger möchte, der ist bei einem Kartenspiel mit von der Partie oder nimmt sein Buch zum Schmökern mit. 

UNO Kartenspiel
Amazon
-16% 7,93 € € 9,49 €
Zu Amazon
BUZZARD easyline Slackline-Set 15m
Amazon
-40% 35,95 € € 59,95 €
Zu Amazon
Senston Graphit Badminton Set Carbon
Amazon
-23% 30,99 € € 39,99 €
Zu Amazon
Eurodisc 175g 4.0 Ultimate Frisbee
Amazon
13,95 €
Zu Amazon

Für die Musik hast du entweder einen Freund, der begeistert Gitarre spielt oder du lässt deine Spotify Playlist hoch und runter laufen. Für den perfekten Sound sorgen die tragbaren JBL Lautsprecher.

  • Tipp: Verbinde die Box am besten mit einem AUX Kabel um Akku an deinem Handy zu sparen.

Das könnte dir auch gefallen: